Champignonzucht der 4. Klassen

Die vierten Klassen unserer Schule züchteten in diesem Schuljahr mit viel Begeisterung eigene Champignons in ihren Klassen. Hoch motiviert öffneten die Kinder die Pakete und bereiteten gemeinsam mit ihren Lehrerinnen alles für die Zucht vor.
 
 
Dann hieß es erst einmal warten, denn die Champignons ließen sich fast viert Wochen lang Zeit, bis sie sich langsam an der Erdoberfläche zeigten. Während der Wartezeit erfuhren die Kinder im Sachunterricht viel Interessantes über Pilze und wurden zu richtigen Pilz-Experten. Ein abwechselnder Gießdienst achtete stets darauf, dass die Zucht immer feucht gehalten wurde, denn Pilze benötigen zum Wachsen viel Wasser. Jeden Tag sahen die Kinder gespannt nach, ob sich in den Kisten etwas verändert und konnten dabei genau beobachten, wie sich zuerst weiße Pilzfäden an der Oberfläche zeigten und anschließend nach und nach kleine Pilzkeimlinge die Erdoberfläche durchbrachen.
Danach ging alles ganz schnell und die ersten Champignons konnten vorsichtig geerntet und natürlich probiert werden. In einigen Klassen wuchsen die Pilze so schnell, dass über das Wochenende hin richtige Riesenpilze entstanden, die auch den anderen Klassen präsentiert wurden.