Das Theaterstück vom dicken fetten Pfannkuchen

 

 

Das Märchen vom dicken, fetten Pfannekuchen  - eine Einstudierung  der Theater-AG und neun erfolgreiche Aufführungen.

Was kann man tun, wenn 41 Kinder in der Theater-AG mitmachen wollen?

Man muss

  • ein Stück finden, in dem viele Akteure mitspielen können
  • die Rollen doppelt besetzen
  • viele Aufführungen machen, damit auch alle Kinder spielen können.

 

Und so geschah es, dass die Theater-AG 9 Aufführungen auf die Bühne brachte: natürlich für Eltern, Verwandte und Bekannte, selbstverständlich für alle Kinder der Schule und für 7 Kindergärten der näheren Umgebung.

 

Im Märchen wird erzählt, wie drei alte Damen einen Pfannekuchen backen, der ihnen dann aber davonläuft. Und er will sich auch nicht von Tieren fressen lassen, die einen riesigen Appetit haben: nicht vom Wolf, nicht von der Ziege und dem Pferd, nicht vom Hasen und schon gar nicht vom gefräßigen Schwein.

Als aber 3 arme Kinder kommen, lässt sich der Pfannekuchen von diesen essen.

 

Nach vielen Proben waren die Kinder-Schauspieler so versiert, dass viele Kinder mehrere Rollen konnten und problemlos einsprangen, wenn andere ausfielen.

 

Es war eine tolle Truppe, die 9 gelungene Aufführungen auf die Bühne brachte.