Hebbelschule Duisburg

Offene Ganztagsschule mit Gemeinsamem Unterricht

Individuelle Förderung

Individuelle Förderung

 

Um für jedes Kind einen optimalen Lernfortschritt zu erreichen, ist es notwendig, differenzierte Aufgabenstellungen und an den Lernstand angepasste Übungseinheiten anzubieten, die auf den individuellen Fähigkeiten beruhen.

Dazu ist es erforderlich, die Lernentwicklung jedes Kindes genau zu beobachten und zu dokumentieren.

Schon vor Schulbeginn wird die Lernausgangslage der zukünftigen Schüler in einem Schulspiel überprüft um vorhandene Kenntnisse und Fertigkeiten der Kinder festzustellen und bei bestehendem Förderbedarf die Eltern entsprechend zu beraten.

 

Während der Grundschulzeit wird der Lernstand aller Kinder regelmäßig festgestellt, woraus sich die individuellen Fördermaßnahmen ableiten lassen.

Zu festgelegten Zeiträumen im Schuljahr führen wir unterschiedliche Lernstandsüberprüfungen durch. Dabei beobachten wir:

 

  • den individuellen Lernfortschritt des Kindes
  • den Leistungsstand des Kindes bezogen auf die Anforderungen der Jahrgangsgruppe.
  • den Lernstand der Kinder mit der zentralen Lernstandserhebung in Klasse 3 (Vera) im Bereich Deutsch und Mathematik

 

Bei den daraus abgeleiteten Fördermaßnahmen unterscheiden wir zwischen einer inneren und einer äußeren Differenzierung.

 

Die innere Differenzierung findet im Klassenunterricht statt. Beruhend auf dem aktuellen Leistungsvermögen der Kinder werden individuelle Anforderungen gestellt. Das wird sowohl im Rahmen von differenzierten Arbeitsblättern, als auch in der Freiarbeit oder bei der Bearbeitung von Werkstätten und Projekten gewährleistet.

 

Bei der äußeren Differenzierung werden Kinder außerhalb des Klassenunterrichtes in Kleingruppen oder einzeln gefördert.

 

 

 

 

An der Hebbelschule werden folgende Fördermaßnahmen angeboten:

 

-      LRS-Förderung:

  • Kinder mit Schwierigkeiten im Lese- und Schreiblernprozess bekommen in Kleingruppen die Möglichkeit, ihre Kenntnisse zu festigen und Schwierigkeiten durch individuelle Techniken zu kompensieren.

 

-      DaZ-Förderung:

  • Zusätzlich zum Regelunterricht erhalten Kinder mit Deutsch als Zweitsprache Förderung in Kleingruppen. In diesen Fördergruppen stehen Übungen zur Wortschatzerweiterung und ergänzende Übungen zum Schriftspracherwerb im Mittelpunkt.

 

-      Leseförderung:

  • Ein besonderer Schwerpunkt liegt in der Förderung des sinnentnehmenden Lesens. Hierzu werden leistungshomogene Kleingruppen gebildet, in welchen lernstandsangepasste Texte bearbeitet werden um die Lesekompetenz zu verbessern.

 

-      GU:

  • Die im Rahmen des Gemeinsamen Unterrichts geförderten Schülerinnen und Schüler erhalten zusätzlich oder parallel zum Klassenunterricht sonderpädagogische Förderung in Kleingruppen.

 

-      Teilnahme an Wettbewerben:

  • Für begabte Kinder besteht die Möglichkeit, innerhalb von regionalen und überregionalen Wettbewerben ihr Können unter Beweis zu stellen (z.B. Känguru-Wettbewerb / Mathematik, schulinterner Lesewettbewerb, …)

LogoEspadu